Vorwort > B > Bergen, Jakob
Navigation

News

Bergen, Jakob

Jakob Bergen (1921 - 1988) war >Prediger, Gemeindeleiter und Ältester der Mennoniten Gemeinde >Volendam. Er wurde am 23. Oktober 1921 in Nieder-Chortitza, Russland, geboren. Im selben Dorf wurde er am 23. Juni 1943 getauft. Am 8. Juli 1944 heiratete er Aganetha Penner in Jugoslawien. Getraut wurden sie von Peter Thiessen. Jakob Bergen siedelte 1947 im Dorfe Fredeshim Nr. 8 in der neu gegründeten >Kolonie >Volendam an. (Das Dorf Fredeshim ist nach einem Freizeitlager der holländischen Mennoniten benannt. In diesem Lager fanden nach dem Zweiten Weltkrieg eine Anzahl mennonitischer Flüchtlinge aus Russland zeitweise Unterkunft und Verpflegung.)
Da es in der Kolonie an >Predigern fehlte, wurde er für den Predigtdienst vorgeschlagen. In einem Protokoll aus dieser Zeit heißt es: Der Gemeinderat sieht den großen Mangel der Arbeiter im Weinberge des Herrn und schlägt der Bruderberatung, die am 18. Mai stattfindet, vor, Br. Jakob Bergen Nr. 8 als Prediger heranzuziehen. Bei der Prediger- und Diakonenwahl stand er mit 34 Stimmen auf der Kandidatenliste. Daraufhin wurde Jakob Bergen am 18. Mai 1948 zum >Prediger gewählt.
Drei Jahre stand er in der Jugendarbeit. Von 1958 - 1960 war er im Jugendkomitee als Stellvertreter der Gemeinde tätig.
Zu Anfang des Jahres 1961 wurde er zum Gemeindeleiter gewählt. Im Protokoll heißt es: Das Resultat der Gemeindeleiterwahl: Prediger Jakob Bergen ist mit 110 Stimmen zum Gemeindeleiter gewählt. Prediger Jakob Pries, mit 59 Stimmen, steht an zweiter Stelle und ist somit der Stellvertreter des neuen Gemeindeleiters.
Da die Gemeinde drei Jahre später vor die Entscheidung gestellt wurde, ob sie nur einen Leitenden oder auch einen Ältesten haben wollte, wurde bei dieser Wahl Jakob Bergen zum Leitenden und zugleich zum >Ältesten gewählt.
Nach langjähriger Arbeit im Dienste der Gemeinschaft verstarb er am 23. April 1988 in >Volendam.
Erna Kröker

   
Login
< TOP >