Vorwort > C > Campo Vía
Navigation

News

Campo Vía

Campo Vía war im >Chacokrieg (1932 - 1935) ein Stützpunkt, von dem aus die Paraguayer im Dezember 1933 eine bolivianische Heeresabteilung umzingelten. Rund 8.000 bolivianische Soldaten und Offiziere mussten sich am 11. Dezember 1933 ergeben.
Gegenwärtig ist Herr Peter A. Toews Eigentümer dieses Landstückes und begeisterter Verteidiger eines von ihm auf eigene Kosten gebauten Museums. Dieses Museum ist jedes Jahr am 12. Juni und am 11. Dezember für Interessenten geöffnet.
Alfred T. Giesbrecht
Peter P. Klassen: Die Mennoniten in Paraguay Band 2. Begegnung mit Indianern und Paraguayern. Bolanden-Weierhof: Mennonitischer Geschichtsverein e.V. 1991, S. 226; David H. Zook: La conducción de la guerra del Chaco. Buenos Aires, Círculo Militar, 1962. ZOOK, DAVID H., JR.: The Conduct of the Chaco War. Pp. 280. New York: Bookman Associates. Lott The ANNALS of the American Academy of Political and Social Science, 1961.

   
Login
< TOP >