Vorwort > C > Comité de Asistencia Social
Navigation

News

Comité de Asistencia Social

Das Comité de Asistencia Social (CAS) wurde 1974 mit dem Ziel gegründet, den Lateinparaguayern in der Nähe von >Paratodo einen sozialen und wirtschaftlichen Beistand durch finanzielle Unterstützung anzubieten. Durch die Gründung von >Campo Aceval sah der Freundeskreis von CAS dort ein sehr wichtiges Arbeitsfeld. Besonders in der Wirtschaftsberatung wurde viel mitgeholfen, in Notfällen aber auch bei Krankheiten und Erziehungsarbeit.
Im Jahr 1989 wurde in Rancho Ocho in der Nähe von Campo Aceval eine Schule gebaut, welche 1990 mit 16 Schülern den Unterricht begann. Zielgruppe waren die Kinder der Paraguayerfamilien, die in der Zone lebten. Diese Schule wurde 1991 vom Erziehungsministerium durch das Dekret Nr. 2836 anerkannt. Die Schülerzahl stieg in den Folgejahren rapide an.
Im Jahr 1995 wurde dieses Projekt von der Mennonitengemeinde Paratodo als Missionsprojekt übernommen. Es wurde ein Internat für Schüler gebaut, die weiter entfernt wohnten, aber hier zur Schule gingen. Da zu diesem Projekt 50 ha Land gehören, wurde durch Viehhaltung zur Selbstversorgung beigetragen.
Im gleichen Jahr übernahm die Gemeinde von Paratodo auch die Verantwortung für die Missionsgemeinde von Campo Aceval, wodurch viele Familien aus der Umgebung mit dem Evangelium erreicht werden konnten. Parallel laufen auch hier die Sozialhilfen, um den armen Bewohnern der Zone zu einem besseren Lebensstandard zu verhelfen.
CAS besitzt in Campo Aceval ein Haus, das an die Lehrer der Adonai-Schule vermietet ist. Der Freundeskreis, der die finanziellen Beiträge für die Mithilfe bei Kranken gibt, besteht aus sechs Mitgliedern. Einmal jährlich trifft CAS sich, um die Rechnungen zu präsentieren und für die Zukunft zu planen. Leiter des Komitees ist (2008) Jakob F. Penner, Schreiber Cornelius K. Harder.
Alfred T. Giesbrecht/Cornelius K. Harder
Andreas T. Friesen: Jubiläumsschrift PARATODO – 1948 - 1998. 1. Auflage. Loma Plata: Druckerei Friesen, 1998, S. 55-57; Heini Derksen: Mennoblatt 50 (1979) 23, S.10; C.C. u. Tina Töws: Mennoblatt 51 (1980) 23, S.10-11; Peter P. Klassen: Die Mennoniten in Paraguay Band 2. Begegnung mit Indianern und Paraguayern. Bolanden - Weierhof: Mennonitischer Geschichtsverein e.V. 1991, S. 225-226.

   
Login
< TOP >