Vorwort > M > Mbopicuá
Navigation

News

Mbopicuá

Mbopicuá ist der Name des Hafens der >Kolonie >Volendam am Río Paraguay. Direkt am Hafen Mbopicuá (Fledermaushafen) befindet sich auch das Freizeitgelände der Kolonie Volendam. Es wurde schon in den ersten Jahren der Kolonie für >Jugendfreizeiten und >Ehefreizeiten genutzt.
Die Gebäude, die man bis heute für die Freizeiten benutzt, wurden ursprünglich für eine Reisplantage gebaut. Während einiger Jahre wurde es von der >KfK Volendam gepflegt. Heute gehört es zum Hafengelände. Es gibt nur ein Haus mit einigen Zimmern und einer Küche, das den Benutzern zur Verfügung steht. Außerdem gibt es eine Scheune, welche für die Versammlungen bei schlechtem Wetter gebraucht werden kann.
Dieses Freizeitgelände wird nicht nur für Gemeinde- und Koloniefeste genutzt, man kann es auch für die Durchführung von Familienfesten mieten.
Uwe Neufeld
Jakob Redekopp: Der Weg in die Wildnis von 1947-1995. Lage: Logos Verlag, 1995; Abram Funk: 25 Jahre Volendam 1947 – 1972. Curitiba, Paraná, Brasil, 1972.

   
Login
< TOP >