Vorwort > S > Smith, Willard Harvey
Navigation

News

Smith, Willard Harvey

Willard Harvey Smith wurde 1900 in Eureka, Illinois, geboren. Nachdem er mehrere akademische Anstalten durchlaufen hatte, war er von 1929 bis 1972 als Geschichtsprofessor im Goshen College im Dienst. Als MCC-Direktor (>MCC) war er in den kritischen Jahren 1944/45 in >Asunción, >Paraguay, tätig. Durch seine Kontakte mit der amerikanischen Botschaft in Asunción konnte er dazu beitragen, dass die >Kolonie >Fernheim nicht auf die “schwarze Liste” gesetzt wurde, was bedeutet hätte, dass viele Waren von Asunción aus nicht in den >Chaco hätten geschickt werden dürfen. In seiner Berichterstattung über die politischen Auseinandersetzungen in der so genannten völkischen Zeit in Fernheim versuchte er möglichst objektiv zu sein.
Jakob Warkentin
Stichwort “Smith, Willard Harvey” in: Cornelius J. Dyck und Dennis D. Martin: Mennonite Encyclopedia, V. Scottdale, Pennsylvania: Herald Press, 1990, S. 830; Willard H. Smith: Paraguayan Interlude, Scottdale, 1950.

   
Login
< TOP >