Vorwort > S > Snyder, William Thomas
Navigation

News

Snyder, William Thomas

William Thomas Snyder (1917 - 1993) wurde am 4. Dezember 1917 in Altona, Pennsylvania geboren. Sein Vater arbeitete für eine Eisenbahngesellschaft. Im Bluffton College, Ohio, arbeitete er als Geschäftsführer. Anstatt des obligatorischen Militärdienstes machte er den Ersatzdienst (Civilian Public Service), und anschließend arbeitete er in der Verwaltung des >MCC. Später wurde er MCC-Direktor für Lateinamerika und von 1958 bis 1981 war er als Nachfolger von Orie O. >Miller MCC-Direktor in Akron, Pennsylvania.
Snyders Interesse galt besonders Paraguay. Er half bei der Ansiedlung der >Mennoniten in Paraguay besonders denen, die nach dem Zweiten Weltkrieg nach Paraguay kamen. In den Vorbereitungen für den Bau der >Ruta Transchaco und für die Millionen-Dollar-Anleihe (>Millionenkredit) hielt er die Verbindung mit der amerikanischen Regierung und gewann ihre finanzielle Unterstützung für die genannten Projekte.
Snyder heiratete 1944 Lucille Steiner und ihre Ehe wurde mit drei Kindern gesegnet. Snyder war lebenslang Glied der Bethel Mennonite Church in Lancaster, Pennsylvania, wo er sich als Sonntagsschullehrer betätigte. Außerdem war er in vielen Komitees und Organisationen vertreten. Bluffton College würdigte seine vielseitigen Dienste im Jahre 1981 mit dem Ehrendoktortitel. W. T. Snyder starb im Jahre 1993.
Edgar Stoesz/Gerhard Ratzlaff
Gerhard Ratzlaff: Die Ruta Transchaco: Wie sie entstand. Ratzlaff [Selbstverlag], Asunción, 1998, S. 117-136.

   
Login
< TOP >