Vorwort > S > Sommerbibelschule
Navigation

News

Sommerbibelschule

Die Sommerbibelschule ist eine intensive, christlich ausgerichtete Kinderarbeit, begrenzt auf eine relativ kurze Zeit. Die Kinder aus den Ortschaften einer Gegend werden zu einem Bibelstudium eingeladen. Zum Programm gehören biblische Lektionen, Geschichten, Singen und Spielen, manchmal auch Basteln. Die Sommerbibelschule kann eine Woche oder länger dauern.
Besonders verbreitet waren diese Veranstaltungen in den sechziger und siebziger Jahren. Sie gehörten zur Missionsarbeit, manchmal in Verbindung mit einer Missionsschule.
In den Kolonien der Deutschstämmigen in Itapúa wurden Sommerbibelschulen durchgeführt. Oft schlossen sie mit einem Weihnachtsprogramm ab. Von der >Kolonie >Menno aus führte man Sommerbibelschulen am Transchacoweg durch.
Aber Sommerbibelschulen müssen sich nicht immer auf Missionsarbeit beziehen. Zum Beispiel organisierte man in >Friesland 1980 eine Sommerbibelschule mit 130 Kindern, die mit der Feier eines Kinderfestes abschloss.
Die heutigen Kinderlager in Fernheim, organisiert von den Gemeinden, sind zum Teil auch Sommerbibelschulen.
Hans Boschmann

   
Login
< TOP >