Vorwort > U > Universidad Evangélica del Paraguay
Navigation

News

Universidad Evangélica del Paraguay

Durch Gesetz Nº 404/94 wurde am 26. August 1994 die Universidad Evangélica del Paraguay (UEP) ins Leben gerufen. Die Initiative zu diesem Unternehmen ging von der Krankenschwesternschule des >Centro Médico Bautista aus, die die staatliche Anerkennung suchte. Vertreter der Konferenz der Mennoniten Brüdergemeinden und der >Mennonitengemeinden von Paraguay waren aktiv an den Gesprächen und Verhandlungen zur Gründung der UEP beteiligt und gehörten somit auch zu den vier Gründerorganisationen (Konferenz der MBG und der MG von Paraguay, Centro Médico Bautista und Konferenz der Baptistengemeinden von Paraguay). Später wurden dann noch weitere evangelikale Gemeindeverbände und Organisationen als Träger aufgenommen.
Die UEP ist eine Universität mit christlicher Ausrichtung. Laut ihren Richtlinien wird gefordert, dass Lehr- und Leitungspersonal als Christen und Glieder christlicher Gemeinden ein gutes Zeugnis haben, dass solides akademisches Lernen mit dem christlichen Glauben verbunden werden soll und dass die Studenten im Kontext einer christlichen Gemeinschaft ihre Ausbildung bekommen. Das Motto der UEP lautet: Educar para Servir (Ausbilden, um zu dienen).
Die UEP ist eine dezentralisierte Ausbildungsstätte. Verschiedene schon bestehende oder noch zu gründende Institutionen höherer Ausbildung können Abteilungen dieser Universität werden, ohne dass sie alle auf einem gemeinsamen Gelände arbeiten. Jede Institution (Facultad oder Unidad Académica) arbeitet administrativ weitgehend selbstständig.
Die Vertretung der UEP dem Staat und der Gesellschaft gegenüber wird vom Rektor wahrgenommen. Der Rektor ist auch Vorsitzender des Consejo Superior Universitario - CSU. Der CSU koordiniert und überwacht die allgemeine Ausrichtung und die akademischen Normen der gesamten Universität und damit auch aller einzelnen beteiligten Fakultäten. Als erster Rektor der UEP wurde 1994 Dr. Dionisio Ortíz ernannt.
Das oberste Führungsgremium der Universität ist ein Vorstand (Junta Directiva), der sich aus je zwei Vertretern jeder der Trägerinstitutionen zusammensetzt. Von jeder Trägerinstitution wird neben der Ernennung ihrer Vertreter erwartet, dass sie jährlich einen finanziellen Beitrag für die Universität zum Unterhalt des Rektorats zahlt.
Zum Jahresanfang 2006 haben sich in den verschiedenen Abteilungen der UEP insgesamt etwa 1.800 Studenten eingeschrieben.
Die Tabelle auf dieser Seite zeigt die acht Facultades mit ihren jeweiligen Daten.
In der UEP findet sich eine Zusammenarbeit, die über den Rahmen der mennonitischen Gemeinden und >Kolonien und über das Niveau der Grundausbildung hinausgeht, eine Entwicklung, die in Zukunft große Bedeutung für die evangelischen Gemeinden in Paraguay und darüber hinaus für das ganze Land haben kann.
Werner Franz

   
Login
< TOP >