Vorwort > C > Comité Social-Económico Mennonita
Navigation

News

Comité Social-Económico Mennonita

Unter den Mennoniten in Paraguay ist CSEM als eine Institution bekannt, die laut Statut >Asociación de Colonias Mennonitas del Paraguay (ACOMEPA) heißt. Im paraguayisch-spanischen Volksmund wird sie jedoch Central Mennonita genannt. Das Comité Social-Económico Mennonita ist der Verwaltungsrat der ACOMEPA, der sich aus den >Oberschulzen der Teilhaberkolonien zusammensetzt.
Das CSEM begann Mitte der fünfziger Jahre mit seiner Arbeit, um in gemeinsamer Form die sozialen und ökonomischen Interessen der >Mennonitenkolonien in Paraguay zu vertreten. Als juristische Person wurde es jedoch erst 1971 anerkannt. Durch das Erstarken der Genossenschaften in den Mennonitenkolonien verlagerte sich der Wirkungskreis des CSEM immer mehr auf die sozialen und politischen Aufgabenbereiche. Zu den Aufgaben des CSEM gehören daher: Vertretung der Interessen der Mennonitenkolonien vor in- und ausländischen Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, Förderung und Unterstützung der >Kolonien in sozialen und kulturellen Anliegen sowie die Bearbeitung von Dokumenten verschiedener Art, so z. B. solche, die die Militärdienstbefreiung bescheinigen. Der Geschäftsführer des CSEM hat stets die Augen offen zu halten für Entwicklungen und Vorkommnisse in unserem Land, die für die Mennoniten in Paraguay von Bedeutung sein könnten, um dann entsprechende Lösungsvorschläge zu machen.
Gründungsmitglieder des CSEM/ACOMEPA sind die Mennonitenkolonien >Fernheim, >Friesland, >Menno, >Neuland und >Volendam. Für die Jahressitzung werden von jeder Kolonie zwei stimmberechtigte Mitglieder ernannt. An den Verwaltungssitzungen, die alle zwei bis drei Monate stattfinden, nehmen die Oberschulzen der Mitgliedskolonien teil. Der Leiter des >Gemeindekomitees wird zu allen CSEM-Sitzungen eingeladen, so wie auch der Leiter des Oberschulzenrates zu allen Gemeindekomiteesitzungen eingeladen wird. Diese Vereinigung ist im Prinzip offen für den Beitritt der anderen Mennonitenkolonien in Paraguay. So war beispielsweise in den achtziger Jahren die Kolonie >Sommerfeld in Ostparaguay einige Jahre Mitglied dieser Organisation. Das CSEM beschäftigt sich nicht ausschließlich mit Fragen und Themen, die aus den Mitgliedskolonien kommen, sondern ist auf Antrag auch bereit, bei Fragen aus den anderen Mennonitenkolonien in Paraguay zu beraten und zu helfen.
Heinrich N. Dyck

   
Login
< TOP >