Lexikon der Mennoniten in Paraguay - Heilsplan
Vorwort > H > Heilsplan
Navigation

News

Heilsplan

Schon der Name besagt, worum es hier geht: Gottes geplanter Heilsweg mit der Menschheit.
Unter den Einwanderern Fernheims gab es nur wenige Männer mit einer gründlichen Bibelschulausbildung. Deshalb bestand das Bedürfnis, tiefere Erkenntnisse über biblische Wahrheiten zu erlangen. Prediger Jakob >Wall sen., der mit der >Harbiner Gruppe 1932 nach Fernheim kam, hatte die Voraussetzungen, über dieses Thema zu sprechen. Seine überzeugte Haltung und seine laute Stimme wirkten auch überzeugend bei den Zuhörern.
In der Darbietung ging es um die göttliche Selbstoffenbarung und sein erzieherisches Wirken an der Menschheit in bestimmten Epochen sowie um seine Liebesoffenbarung in Jesus Christus über Israel hinaus hin zur Gemeinde Jesu.
Die Ausführungen wurden im evangelistischen Sinne gebracht, was zu manchen Bekehrungen führte. Sie erfüllten somit das, was heute durch die Evangelisation erreicht wird.
Der dargebotene Stoff fasste auch zum Teil in eschatologische Auslegungen hinein.
Ein weiterer Ausleger um die Mitte des vorigen Jahrhunderts war auch der Bibelschullehrer Hans Legiehn, der für einige Jahre als Lehrer von Deutschland nach >Fernheim kam. Er veranschaulichte den Heilsweg Gottes mit der Menschheit bildlich in einem Schema.
David Hein

   
Login
< TOP >