Vorwort > M > Mennonitischer Lehrerverband
Navigation

News

Mennonitischer Lehrerverband

Der Mennonitische Lehrerverband ist der Zusammenschluss der Lehrervereine auf Landesebene. Er wurde Anfang der fünfziger Jahre auf Initiative des damaligen MCC-Direktors Cornelius J. >Dyck gegründet. Bei der Gründungsversammlung waren die Schulräte, Vertreter der Lehrervereine aus den >Kolonien >Fernheim, >Friesland, >Neuland und >Volendam sowie auch Vertreter des >MCC und der Gemeinden aus den genannten Kolonien zugegen. Man sprach über Lehrplan- und Bücherfragen, Schulpflichtalter und Schulausrüstung, Lehrerbildung und Studium in >Asunción.
Das erste Komitee des Mennonitischen Lehrerverbandes, bestehend aus C. C. >Peters, J. S. >Postma und Edwin Göring entwickelte weit reichende Konzeptionen. Folgende Ziele hatten sie gesetzt: Vereinheitlichung des Schulwesens aller Mennoniten in Südamerika, Herstellung von Kontakten zum Schulwesen der Bundesrepublik und Österreichs, Erwerb von staatlich anerkannten Lehrerzeugnissen. Ferner: Planung und Durchführung von Sommerkursen und überregionalen Lehrertagungen sowie Information über mögliche Fernkurse, einheitliche Gehaltsregelung für Lehrer, Gründung einer Verbandszeitung und Vereinheitlichung der Prüfungen in den mennonitischen Volks- und Zentralschulen.
Das Statut des Mennonitischen Lehrerverbandes trat 1969 in Kraft. Die Lehrerverbandstagungen fanden anfänglich jährlich, ab 1961 alle zwei Jahre und ab 1971 alle drei Jahre statt. Nach der Schulreform in >Menno trat der Lehrerverein dieser Kolonie auch dem Lehrerverband bei, später auch die Lehrervereine aus Asunción und >Tres Palmas. Eine zentrale Aufgabe des Mennonitischen Lehrerverbandes in der Folgezeit war die Erarbeitung eines gemeinsamen Lehrplans, der schließlich zu einem verbindlichen Bildungsplan für die mennonitischen Schulen führte.
Im Laufe der Jahre nahm die Bedeutung des Mennonitischen Lehrerverbandes jedoch ab. Der Grund dafür war, dass zwei überregionale Organisationen manche ihrer Aufgaben übernahmen. Zum einen war das die Allgemeine Schulbehörde der Mennoniten in Paraguay und zum anderen waren es die vom Fachberater für Deutsch ins Leben gerufenen Landesweiten Deutschlehrertagungen.
Jakob Warkentin
Jakob Warkentin: Der mennonitische Lehrerverband in Paraguay. In: Ders.: Erziehung und Bildung im Raum der Schule, Asunción 2007, S. 303 ff.

   
Login
< TOP >