Vorwort > N > Neufeld, Peter K.
Navigation

News

Neufeld, Peter K.

Peter K. Neufeld (1913 -1999) wurde am 29. 12. 1913 in Ekaterinowka, Kreis Omsk, Sibirien geboren. Gestorben ist er am 06. 01. 1999 in Filadelfia, Chaco, Paraguay.
Mit 16 Jahren konnte er 1929 aus der kommunistisch-atheistischen Sowjetunion fliehen. Die Ansiedlungsjahre im >Chaco verbrachte er mit seinen Eltern und Geschwistern in der 1930 gegründeten >Kolonie >Fernheim im Dorfe Rosenort, Nr. 10. Leider kam ein Weiterstudium für ihn nicht in Frage. Nach dem kommunistischen Einfluss in seiner Jugend war es für ihn ein besonderes Erlebnis der Freiheit, als er sich mit 21 Jahren bekehren und in der >Mennonitengemeinde Fernheim taufen lassen konnte.
Ohne eine pädagogische Ausbildung wurde er zum Lehrdienst berufen, und so begann eine abwechslungsreiche Lehrerlaufbahn von 43 Jahren. 1935 - 1940 in Orloff; 1942 - 1963 in Friedensfeld; 1964 - 1971 in Gartental, Uruguay; 1973 in Wüstenfelde (bei den Amischen); 1974 - 1978 in Friedensfeld; 1979 >Deutschlehrer am >Colegio Filadelfia.
1938 heiratete er Margarete Friesen (Orloff). Dem Ehepaar wurden 10 Kinder geboren und der erworbene Bauernhof in Friedensfeld wurde für viele Jahre ein wirkliches Zuhause. Anfang der sechziger Jahre wurde der von seinem Vater Kornelius Neufeld geführte Familienbetrieb zur Herstellung von “Kelwa” (Chalva = eine Delikatesse aus Erdnüssen und anderen Zutaten, in Spanisch “Dulce de Maní”). Mit achtzig Jahren gab er diesen Betrieb, der ihm stets eine gute Einnahmequelle gewesen war, an ein Großkind weiter. Für den aktiven Ruhestand erwarb er ein Haus in Filadelfia und baute einen kleinen Viehzuchtbetrieb auf.
Die Erfahrungen in Russland und die Spannungen und Auseinandersetzungen der deutsch-völkischen Bewegung haben ihn sehr geprägt. In diese Zeit fällt auch sein Austritt aus der Mennonitengemeinde und der Anschluss an die Schönwieser Brüdergemeinde, die sich, seiner Einstellung entsprechend, von der nationalsozialistischen Idee distanzierte. Seine Lebensmission galt mit zunehmendem Alter der Gemeinde Jesu und ihrer Mission. In vielen Artikeln und Broschüren trat er für Ansätze zur Erneuerung ein und warnte vor Gefahren und Irrwegen.
Einige Veröffentlichungen: - Pflüget ein Neues. - Neuorientierung I, II und III mit Themen wie: Heiligung, was ist das? Worte bedeutender Männer über bedeutende Worte der Bibel, Die Stellung des Christen zu Staat und Schwert, Eine heile Gemeinde.... gibt es das eigentlich? - und andere. - Brennende Gegenwartsfragen mit Themen wie: Ehenot, Geistestaufe, Gewalt-anwendung, irreführende Lehren, Endgeschehen anders gesehen, Verführung in der Endzeit. - Verlorene Schätze. - Verlorene Werte. - Zurück zu den Quellen.. - Mennoniten im Spannungsfeld neuzeitlicher Strömungen. - Mennoniten, Politik und Dritte Welt
Einige seiner Schriften wurden auch ins Spanische und Russische übersetzt.
Korny Neufeld

   
Login
< TOP >