Lexikon der Mennoniten in Paraguay - Rubbel
Vorwort > R > Rubbel
Navigation

News

Rubbel

“Rubbel” nannten die Volendamer den Weg, den sie im Jahr 1947 vorfanden, als sie die >Kolonie >Volendam gründeten. Dieser Weg war 5 km lang und mit Pfosten (Knüppeln) ausgelegt. Einige Stellen waren auch mit Palmstämmen ausgelegt. Auf den Pfosten und Stämmen waren Schienen befestigt und Waggons wurden von Mauleseln zum Hafen >Mbopicuá gezogen. Dieser Weg war gebaut worden, um Holz auf den Waggons zu transportieren. Die Volendamer, die hier siedelten, haben diesen Weg schon nicht mehr als Bahnlinie erlebt, aber Teile der Schienen noch vorgefunden.
Dieser Weg wurde einige Jahre auch von den Volendamern gebraucht, besonders zu Regenzeiten, um mit den Pferdewagen zum Hafen zu gelangen.
Uwe Neufeld

   
Login
< TOP >