Vorwort > S > Sport
Navigation

News

Sport

Mit Sport wird in den >Mennonitenkolonien in Paraguay sehr unterschiedlich umgegangen. In einigen >Kolonien finden regelmäßig sportliche Veranstaltungen in kleinerem und größerem Rahmen statt. Andere dagegen organisieren keine sportlichen Aktivitäten, verbieten sie sogar.
Die beliebtesten Sportarten sind traditionsgemäß Volleyball und Fußball. In den Mennonitenkolonien im >Chaco bestehen langjährige Vereine unter der Organisation des >MENEFEPA: Der >Fernheimer Sportverein in Filadelfia, der >Menno Sportverein in Loma Plata , der >Lolita Sportverein in Lolita, der >Paratodo Sportverein in Paratodo und in Neuland der >Deportivo Boquerón Neuland. In Ostparaguay sind die traditionellen mennonitischen Vereine der >Volendamer Sportverein, der >Deportivo Estrella Friesland, >Sport Concordia Asunción sowie Sportvereine aus >Sommerfeld und >Bergthal im >MFBO (Mennonitischer Fußballbund Ostparaguay) zusammengeschlossen zusammen mit den nicht-mennonitischen Vereinen aus Independencia und Sudetia. Organisiert und geführt werden die Vereine von am Sport interessierten Mitgliedern, wobei manche jedoch auch finanzielle Unterstützung von der Kolonie erhalten. Außerdem bestehen verschiedene Vereine in den Bezirken von >Menno und >Fernheim, die Mannschaftssportarten fördern.
Auf interkolonialer Ebene begegnen sich die Sportvereine im >Interkolonialen Volleyballturnier und im >Interkolonialen Fußballturnier MENEFEPA-MFBO.
Weitere sportliche Aktivitäten, die grundsätzlich auf Initiative einzelner Personen oder kleiner Gruppen organisiert werden, werden in mehr oder weniger unregelmäßigen Abständen durchgeführt. Dazu gehören Tisch-Tennis-Turniere, Springreiten und Pferderennen, Gymnastik und Aerobic, Lassoturniere, Feldtennisturniere und auch Schwimmen und Golf.
Uwe S. Friesen

   
Login
< TOP >